Es ist nicht alles ganz ernst gemeint was hier geschrieben steht....nicht alles!

 

Monetenmaike

Name: Maike

Geburtsjahr: 

Wohnort: Y: N53°  6`   X: O7°  33´

 

Verkehrsvergehen, für welche musstest du zahlen?

Vergehen: Antwort:
Falschparken  
Temposünden  
Überholen  
Fahrlässige Körperverletzung  
Alkohol oder BTM  

 

Fragenkatalog:  

Thema Wiedergeburt, als welches Tier möchtest du wieder auf die Erde kommen:  
Welches Motorrad würde dich reizen?  
 Lieblingsgetränk:  
 Was möchtest du gerne können?  
 Dein Keller sollte immer gefüllt sein mit:  
 Was würdest du  mit 100.000,- Euro machen?  
Was magst du nicht?  
 Wen möchtest du mal begegnen?  
Einen besonderen Wunsch:  

 

 

Die ersten Jahre bestritt Maike ihr dasein als Sozia. Doch dann eines Morgens wachte sie auf und war von dem Gedanken gefesselt, dass es noch was anderes geben muss als hinten auf einem Mopped zu sitzen.

 

 

Sie beschloss den Einser zu machen. Dieses gelang auch recht zügig, (zügig? Ja wenn man den Bau des Kölner Doms als Tagesbaustelle bezeichnen will) Na ja, sie hat ihn jedenfalls bekommen.

 

 

Nun musste noch ein Bike her, der Markt war gross und es musste sich schon genau überlegt werden, welchen Geschoss man die nächsten Jahre über Deutschlands Strassen treiben will. Nimmt man einen Stoppelhopser wie Pfeiffer? Oder doch lieber einen großvolumigen Chopper à la Intruder oder Harley, Buells sind auch nicht übel, genau wie die ganzen geilen Renner wie FZR, CBR, GSXR ......Es wurde also lange überlegt und man entschied sich für eine Suzuki GS 250.Der Inbegriff von Dynamik und Geschwindigkeit.  hmmm

 

Der örtliche Schrauber nahm das Ding erst mal in seine Hände und startete die ersten Einstellungsversuche, trotz seiner Fähigkeit war aber nicht mehr als 130-140 Km/h herauszukitzeln und das auch nur wenn die Anlaufstrecke mehrere Kilometer lang war.

 

 

 

 

Die Kiste wurde also ein paar mal bewegt (fahren ist was anderes) und dann in der Garage abgestellt, irgendwie wanderte sie im Laufe der Zeit immer weiter in die Ecke und wurde dann auch abgemeldet.

 

 

 

 

Zum fahren ist Maike also schon lange nicht mehr gekommen. Klingt doof, isses aber nicht. Maike hat nämlich nicht nur das Moppedfahren sein lassen, sondern hat auch ein neues Hobby angefangen, das Endprodukt dieses Hobbies heisst Tim und ist jetzt 3 Jahre alt. Maike stand folglich auch dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung sonder widmete sich ganz und gar ihrer Aufgabe als Hausfrau und Mutter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die nächsten Bilder können ausgeschnitten werden und machen sich sehr gut als Daumenkino

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Counter von Counterstation